Betreuung von Kindern unter 3 Jahren

Für die unter dreijährigen Kinder bedeutet der Eintritt in den Kindergarten einen besonders großen Schritt in einen neuen Lebensabschnitt. Bisher bot ihnen das eigene Zuhause die gewohnte Sicherheit und Geborgenheit. In dieser Lebens- und Entwicklungsphase benötigt das Kind die besondere Aufmerksamkeit und Zuwendung einer festen Bezugsperson, der Erzieherin.

Um den Übergang vom Elternhaus zum Kindergarten zu erleichtern, können vertraute Dinge wie z. B. Kuscheltiere, Puppen, Kuschelkissen, Schnuller und ähnliches von Zuhause mitgebracht werden. Es ist uns gerade in der Eingewöhnungsphase wichtig, dem Kind Zeit zu geben, um alles Neue zu betrachten und zu erfassen. Der Kindergarten wird somit zu einem Lebensraum, in dem das Kind seine Fähigkeiten ganzheitlich entwickeln kann.

Wir schaffen im Kindergarten eine Umgebung, die es dem Kind ermöglicht, seine Umwelt neugierig zu erforschen, seine Körperkräfte zu üben, seine Geschicklichkeit zu entwickeln und seinem großen Bewegungsdrang nachzugehen. Dies geschieht durch verschiedene Ebenen wie z. B.: klettern und herunter springen, feste und labile Untergründe oder Hängematten um den Gleichgewichtssinn zu stimulieren.
Höhlen und Nischen, zum Einkuscheln und zum Wahrnehmen des eigenen Körpers.
Unser großer Spielplatz mit verschiedenen Materialien und Möglichkeiten.     

Wir lassen speziell für die Kinder ausgerichtete Materialien "sprechen", die die Kinder zur Kommunikation anregen und zum phantasievollen Spiel mit Korken, Sand Kastanien, Wasser und vielen anderen Materialien einladen, die auf vielerlei Art und Weise erfahren werden können. So wird zusätzlich das elementare Bedürfnis nach Anregung des Tastsinns befriedigt.

Gerade diese Altersgruppe benötigt spezielle und individuelle Zuwendung und Rückzugsmöglichkeiten. Für diese Kinder haben wir im Gruppenraum kleine Ecken und Nischen eingerichtet und außerhalb einen Ruheraum. Oftmals ist es erforderlich, kleine gleichaltrige Gruppen zu bilden mit einem altersgemäßen Angebot.